Die sichere Lieferkette

Sie leisten als Ärztin oder Arzt einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit der Online-Telematikinfrastruktur. In Ihrer Arbeitsumgebung in der eigenen Praxis, in einem medizinischen Versorgungszentrum oder in einer Klinik benötigt der Schutz der Patientendaten und der Komponenten der Online-Telematikinfrastruktur besonderer Aufmerksamkeit und besonders hoher Schutzmaßnahmen.

HINWEIS:
Diese Informationen richten sich an Leistungserbringer, die stationäre oder mobile Gesundheitskartenterminals direkt über den Ingenico Healthcare Webshop bestellt haben bzw. hier im Webshop bestellen wollen.
Wenn Sie ein Leistungserbringer sind, der die Produkte der Online-Telematikinfrastruktur bei einem Händler oder Systemdienstleister bestellt hat, wechseln Sie bitte zu dieser Seite!

HINWEIS:
Für den schnellen Überblick und zur Vorbereitung der Wareneingangskontrolle beim Empfang der über die sichere Lieferkette bestellten Ware, laden Sie sich bitte folgendes Dokument herunter: Endnutzer-Checkliste_Sichere-Lieferkette.
(Wenn der Mauszeiger über dem Link steht, wird der SHA-256 Hashwerte der Datei angezeigt. Die Echtheit des Dokumentes können Sie anhand dieses Hashwertes überprüfen. Im Internet finden Sie dazu kostenlose Tools zum ermitteln des SHA-256 Hashwertes eines Dokumentes.)


Unsere sichere Lieferkette zwischen Ingenico Healthcare und Ihnen ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit der gesamten Online-Telematikinfrastruktur!

Ihr Patientenverwaltungssystem ist mit Komponenten an die Online-Telematikinfrastruktur angeschlossen (eGK Kartenterminals, Konnektor, Zugangsdienst, etc.), die einen besonders hohen Schutz vor Manipulations- und Ausspähversuchen benötigen. Dieser Schutz wird zum Teil durch die in die Hardware integrierten Schutzmechanismen gewährleistet. Zusätzlich kommen für eine zuverlässige Verschlüsselung der sensiblen Daten sogenannte "Secure Module Cards" (kurz: SMC) neben den elektronischen Gesundheitskarten (eGK) und elektronischen Heilberufsausweisen (eHBA) zum Einsatz.

Um Manipulationen aber nicht erst während des Einsatzes der Telematikinfrastruktur-Komponenten in der Arztpraxis zu verhindern ist bereits ein Schutz der Komponenten ab dem Moment der Fertigung in den Produktionsstätten notwendig. Hierzu wurde von uns eine sogenannte "Sichere Lieferkette" aufgebaut.

 

Diese sichere Lieferkette besteht bei der Direktbelieferung einer Leistungserbringerinstitution (LEI) bei Bestellung hier aus dem Webshop aus einem sicheren Produktions- und Zwischenlager bei Ingenico Healthcare, einem sicheren Versand und Transport zwischen diesen Lagerorten und dem endgültigen Einsatzort in Ihrer LEI (Arztpraxis, MVZ, Krankenhaus).

Sie haben nach der Lieferung eines mobilen oder stationären Gesundheitskartenterminals die Möglichkeit den lückenlosen Lieferweg zwischen uns und Ihnen zu überprüfen, um sicher zu stellen, dass die Ware ordnungsgemäß, sicher und frei von Manipulationsversuchen bei Ihnen in der Praxis angekommen ist.

 

Der wesentliche Unterschied zwischen dem gewöhnlichen Warenversand und dem Versand über die sichere Lieferkette ist die Aussendung einer Lieferankündigung per Einschreiben beim Versand über die sichere Lieferkette.

Diese Lieferankündigung ist gleichzeitig eine Empfangsberechtigung, die Sie dem Lieferboten vorzeigen müssen, damit dieser Ihnen die Ware aushändigen darf.

Die Lieferankündigung enthält alle notwendigen Informationen, die Sie benötigen um nach dem Empfang der Lieferung den sicheren Lieferweg nachzuverfolgen.

 

Sollte es zu Abweichungen bei der Lieferung zwischen uns und Ihnen gekommen sein (siehe Endnutzer-Checkliste_Sichere-Lieferkette), muss davon ausgegangen werden, dass die Ware nicht integer bei Ihnen angekommen ist und ein Manipulationsversuch nicht ausgeschlossen werden kann. Weisen Sie in einem solchen Fall die Lieferung ab und nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb! Setzten Sie sich mit Ihrem Lieferanten in Verbindung, um zu klären, warum Ihnen die Ware auf einem nicht sicheren Lieferweg zugestellt wurde.

 

Ablauf der Zustellung über die sichere Lieferkette:

  1. Nach Abschluss der Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung per E-Mail.
  2. Die bestellte Ware wird für den Versand vorbereitet und es wird eine Lieferankündigung erstellt, in der die Seriennummern der bestellten Kartenterminals und gSMC-KTs sowie die individuelle Nummer der verwendeten Versandtasche vermerkt sind.
    Die Lieferankündigung enthält zusätzlich einen Barcode, der als Empfangsberechtigung dient und beim Empfang der Ware vorgezeigt werden muss, um sie ausgehändigt zu bekommen.
  3. Die Lieferankündigung wird Ihnen per Einschreiben zugesendet.
  4. Sobald uns der Empfang der Lieferankündigung bei Ihnen in der Praxis durch die Post bestätigt wird, geht die eigentliche Bestellung auf die Reise zu Ihnen.
  5. Ca. 3-4 Werktagen nach Erhalt der Lieferankündigung wird Ihnen der Zusteller das Paket aushändigen, wenn Sie ihm die Lieferankündigung vorzeigen können.
  6. Sie können anhand der Übereinstimmung der Versandtaschennummer und der Seriennummern der bestellten Ware in der Versandtasche und auf der Lieferankündigung überprüfen, dass die Ware sicher und frei von Manipulationsversuchen zu Ihnen gelangt ist.  

ACHTUNG
Gesundheitskartenterminals für die Online-Telematikinfrastruktur (ORGA 6141 online und ORGA 930 M online) können NICHT an Ingenico Healthcare zurückgeschickt werden, da hierdurch ihre Integrität nicht mehr geschützt ist und die Gefahr von Manipulationsversuchen besteht. Sollten Sie Probleme bei der Nutzung dieser Geräte feststellen, nutzen Sie bitte dieses Formular.